Berichte aus der Saison 2019/2020



Spieltag am Samstag, 14.12.2019

Die Mädchen der weiblichen A-Jugend wollten sich heute für die deftige Hinspielniederlage gegen den heutigen Gegner aus Neckartenzlingen revanchieren. Das klappte auch 23 Minuten recht gut und es stand 8:8.
Jetzt verloren die Münsingerinnen den Faden und lagen bis zur Halbzeit mit 8:14 zurück.
Auch in der zweiten Halbzeit fanden die Münsingerinnen nicht mehr zu ihrem anfänglich guten Spiel und verloren deutlich mit 16:32.
Ursächlich waren die vielen technischen Fehler im Angriff, die dem Gegner Tempogegenstöße ermöglichten und die auch konsequent genutzt wurden. Schätzungsweise entstanden zwei Drittel der Gegentore der Münsingerinnen durch schnelle Konter.
Trotzdem fiel das Ergebnis zu hoch aus, da die Abwehr recht gut stand und zum Ende doch ein wenig Resignation aufkam. Wenn die Münsingerinnen ihr Angriffsspiel noch ein bisschen schneller und ballsicherer gestalten können, werden sie zukünftig solche Spiele nicht mehr unbedingt verlieren.

Die Münsinger Männer wollten heute nach zwei Niederlagen unbedingt gegen Grabenstetten einen Sieg einfahren.
Die erste Halbzeit verlief auch ausgeglichen, aber die Münsinger lagen meistens zurück und mussten einem Rückstand hinterher jagen. So stand es zur Halbzeit 14:15.

In der zweiten Halbzeit verlief es ähnlich, wobei die Grabenstetter in der 48 Minute auf 22:26 erhöhten und es schien als hätten sie den Sieg schon in der Tasche. Die Münsinger reagierten mit drei Toren in Folge zum 25:26.
Nachdem die Grabenstetter wieder einen drei Tore Vorsprung zum 26:29 erreichten, kämpften sich die Münsinger bis zur 59. Minute zum 29:30 heran.
Wenige Sekunden vor Schluß setzte Matthias Winkler einen Wurf an die Querlatte. Den Abpraller erwischten die Grabenstetter und warfen den Ball ins leere Tor, da der Torhüter der Münsinger zugunsten eines siebten Feldspielers ausgewechselt worden war.
So endete das Spiel unglücklich für die Münsinger mit 29:31.
Das Spiel war im Fazit ein spannendes und für die Zuschauer ein begeisterndes Spiel, wobei ein Unentschieden dem Spielverlauf entsprochen hätte.




Am Dienstag den 19. November 2019 durften unsere Männer der TSG mit unserem Kooperationspartner pedalo trainieren. Unter der Aufsicht von Timo Reiff wurden verschiedene Koordinationsübungen an verschiedenen pedalo-Produkten durchgeführt. Von pedalo Classic bis hin zum Wackelbrett war vieles mit dabei! Unseren Männern hat es sichtlich Spaß gemacht und wir danken pedalo und Timo Reiff für diese Trainingseinheit!




Spieltag am Samstag, 09.11.2019


Spielbericht gemischte D-Jugend

Unsere Mädels und Jungs aus der gemischten D-Jugend eröffneten den Heimspieltag am 09.11.2019. Die ersten Minuten der ersten Halbzeit waren recht ausgeglichen. Die Münsinger schafften es kurzzeitig mit 4:2 Toren in Führung zu gelangen, doch die Jungs und Mädels von der SG Untere Fils erzielten noch kurz vor der Halbzeitpause den Ausgleich. Mit 4:4 ging es in die Halbzeitpause.
In der zweiten Halbzeit zeigten unsere Jungs und Mädels, dass sie durch die bereits gesammelten Spielerfahrung der letzten Spiele deutlich am Spielverständnis sowie am spielerischen Können zugelegt haben. Dadurch konnten sie das Spiel mit 8:6 für sich entscheiden. Dies ist gleichzeitig der zweite Sieg in Folge für unsere junge Mannschaft.

 

Spielbericht männl. A-Jugend

Unsere Jungs aus der A-Jugend mussten leider bereits in Unterzahl das Spiel starten. Trotz dem Spiel in Unterzahl zeigten sie sich von der besten Seite. Das sonst so unüberlegte hektische Spiel war nicht zu erkennen. Im Gegenteil, sie spielten sehr ruhig und bedacht. Dies führte dazu, dass sie sich bis zur Halbzeitpause mit 12:8 absetzen konnten.
Nach der Halbzeitpause fanden die Münsinger leider nur sehr schwer wieder zurück ins Spiel, was wohl auf den Kräftemangel durch das Unterzahlspiel zurückzuführen war. Bis zur 47. Minute konnten unsere Jungs ihre Führung noch halten, danach waren auch die letzten Reserven aufgebraucht. Die letzten 3 Minuten des Spiels bestritten sie auch nur mit 3 Mann auf dem Feld, da Marco und Fabian verletzungsbedingt vom Feld mussten.
Das Spiel ging somit unglücklich 15:18 verloren.
J. Fischer, M. Fischer (1), N. Bohrer (6/1), J. Reiner (3), F. Schwaner (3), S. Lentini (2)

Spielbericht Männer

 Das Spiel der Männer der TSG Münsingen gegen die HSG Owen-Lenningen startete ausgeglichen. Die Münsinger Abwehr stand wieder wie gewohnt stabil und im Angriff wurden die Chancen genutzt. Dies führte dazu, dass die Münsinger sich ab der 18.Minute bis zur 22.Minute von 6:4 auf 10:4 absetzen konnten. HSG Owen-Lenningen reagierte daraufhin mit einer Auszeit, deren gewünschter Erfolg ausblieb und die Münsinger ihren Vorsprung bis zur Halbzeitpause auf 14:7 erhöhen konnten.
Die zweite Halbzeit startete so, wie die erste Halbzeit endet: mit einer starken Münsinger Mannschaft. In der 47. Minute fiel dann durch Andreas das 20:10. Die HSG Owen-Lenningen schafften es bis zur 60. Minute nochmal auf 5 Tore heranzukommen.
Die Männer der TSG Münsingen gewannen verdient mit 26:21, wobei die Tordifferenz hätte deutlich höher ausfallen können.
P. Schönle (4/3), F. Möbus (3), M. Winkler, J. Schiliro (1), T. Speidel (4), A. Veit (1), M. Brandt (2), A. Lorenz (4), L. Kugel (5), R. Dietz, K. Spohn (2), D. Steinhülb





Männer TSV Dettingen/Erms 3 - TSG Münsingen
am Samstag, 26.10.2019


Nach einem starken Spiel letzte Woche gegen den TSV Neckartenzlingen war es diemal eher ein schwaches Spiel der Münsinger Männer.
Die erste Halbzeit war recht ausgeglichen. Trotz einer schwachen Münsinger Abwehr schafften es die Männer zwischenzeitlich mit 3 Toren in Vorsprung zu gelangen. Diesen Vorsprung konnten sie leider nicht lange halten, so dass Dettingen in der 18. Minute den Ausgleich erziehlte. Bis zur Halbzeit war es ein ständiges hin und her, abwechselnd ein Tor für Münsingen, dann ein Tor für Dettingen. Mit 16:17 für unsere Männer ging es dann in die Halbzeitpause.
In die zweite Halbzeit hatten die Dettinger Männer den besseren Start. Bei den Münsingern passte die Abwehr immer noch nicht und vorne wurden die Chancen nicht effizient genutzt oder man fand keinen Anspielpartner. Das Spiel endete somit verdient für den TSV Dettingen mit 30:26.





Spieltag am Sonntag, 20.10.2019


Gemischte D-Jugend TSG Münsingen - TV Plieningen 6 : 3
Männl. A-Jugend TSG Münsingen - HSG Owen-Lenn 14 : 25
weibl. A-Jugend TSG Münsingen - TSV N'hausen/F 21 : 22
Männer TSG Münsingen - TSV Neckarten. 2 22 : 19        





Fairplay-Wertung 2019

 


In der Saison 2018/2019 erreichte die Handballabteilung der TSG Münsingen den zweiten Platz im Fairplay-Wettbewerb des Bezirk Esslingen von 35 teilnehmenden Vereinen. Dieser zweite Platz wurde mit einem Geldpreis in Höhe von 500€ dotiert. Der Scheck konnte am 09.09.2019 von unserem Jugendleiter Emanuel Kraft entgegengenommen werden.






Spieltag am Samstag, 05.10.2019


Es begannen die Mädchen der A-Jugend gegen die SG Untere Fils.
Nachdem die beiden ersten Spiele der Runde deutlich daneben gingen, wollten die Münsingerinnen es diesmal besser machen. Leider fehlten einige Spielerinnen verletzungsbedingt oder waren angeschlagen, so dass der Trainer mit gemischten Gefühlen in das Spiel ging.
Eine gute Abwehr, eine gutaufgelegte Torfrau sowie konsequent genutzte Torchancen ließen die Münsingerinnen nach einem 0:1 nach 20 Minuten mit einem 10:4 in Führung gehen.
Unerwartet kam Unruhe in die Mannschaft, die Abwehr patzte und vorne wurden leichtsinnig Bälle vergeben. Als sich in dieser Schwächephase auch noch Alina verletzte, erreichte der Gegner ein 11:11 in der 30. Minute. Mit dem Halbzeitpfiff konnten die Münsingerinnen aber noch in Führung und mit 12:11 in die Kabinen gehen.
In der zweiten Halbzeit wirkte die Abwehr der Münsingerinnen wieder stabil. Bis zur Mitte der zweiten Halbzeit konnte ein Vorsprung zum 21:16 herausgearbeitet werden. Der unglückliche Torwartwechsel wurde wieder rückgängig gemacht und so wurde dieser Vorsprung erfolgreich verteidigt und letztendlich verdient mit 28:25 gewonnen.
Immer mehr zum Leistungsträger wurde auch Amelie, die mit neun Toren, die sie von außen und auch aus dem Rückraum erzielte, glänzte.

Von der männlichen A-Jugend gibt es noch nichts Neues zu berichten. Sie spielten gegen die Jungs des SV Vaihingen. Die einzige Führung, die die Münsinger erzielen konnten, war das 1:0. Anschließend hielten sie die ersten 10 Minuten gut mit bis zum 5:5 und gingen anschließend zum 9:17 Halbzeitstand unter.
Normalerweise liefen die ersten Minuten der zweiten Halbzeit immer noch einigermaßen ansehnlich für die Münsinger. Nicht so jedoch heute. Schon bald lagen sie mit 12:27 zurück. Nun ließen die Konsequenz und die Konzentration der Vaihinger, die ohne Auswechselspieler angereist waren, nach, so dass die Niederlage mit 21:35 schon als erträglich bezeichnet werden könnte.
Die Anzahl der im Angriff vergebenen sog. 100%igen war enorm und lässt sich auch durch den sehr guten Torwart der Vaihinger nicht erklären. Die Abwehr, die Schwierigkeiten in der Abstimmung und Beweglichkeit hatte, wurde von zwei Rückraumspielern der Vaihinger, die zusammen 24 Tore erzielten, regelrecht abgeschossen.





Auswärtsspiel der weibl. A-Jugend am 29.09.2019



Die weibliche A-Jugend der TSG trafen heute auf die A-Jugend des TSV Neckartenzlingen in Neckartenzlingen. Unsere Mädels starteten ungewöhnlich träge in das Spiel. Es schien, als ob die Mädels den Anpfiff verschlafen hätten, so dass es bereits nach fünf Minuten 6:1 für die Neckartenzlinger stand. Das sehr schnelle Spiel der Gegner im Angriff so wie eine stabile 3-2-1-Abwehr erschwerten unseren Mädels das Spiel erheblich, die dadurch unsicher wurden und sich zu vielen technischen Fehlern und Fehlpässen verleiten ließen. Diese Fehler ermöglichten dem Gegner einfache und schnelle Tore durch Tempogegenstöße. Dies hatte zur Folge, dass man mit einem Halbzeitstand von 22:8 in die Kabinen ging.
In die zweite Halbzeit starteten die Münsingerinnen etwas konzentrierter und es wurde auch der ein oder andere Spielzug erfolgreich durchgeführt, jedoch waren es öfter Einzelaktionen als ein harmonisches Zusammenspiel, die zu Toren führten. In der letzten Viertelstunde wurden die Münsingerinnen von den Neckartenzlingerinnen nochmals mit vielen schnellen Toren überrollt, so dass die Partie 48:20 ausging.





Spieltag am Samstag, 21.09.2019



Es begannen die Mädels der A-Jugend TSG Münsingen gegen JSG Urach-Grabenstetten.
In der ersten Halbzeit wurde es ein ausgeglichenes Spiel mit wechselnden Führungen, wobei sich keine Mannschaft mit mehr als zwei Toren absetzen konnte. Während die Münsingerinnen im Angriff mit guten Spielzügen überzeugen konnten, war die Abwehr der Münsingerinnen für das schnelle Spiel des Gegners zu langsam. Auch das nicht gelöste Problem einer richtigen Torhüterin verhalf dem Gegner zu leichten Toren, ansonsten wäre statt des 13:15 Halbzeitstandes auch eine Führung im Bereich des Möglichen gewesen.
Nach der Halbzeitpause kamen die Urach-Grabenstettener deutlich besser ins Spiel und erhöhten schnell um drei Tore auf 13:18. Nun klappte auch im Angriff bei den Münsingerinnen nur noch wenig, die Abwehr wurde auch nicht besser, so dass letztendlich eine deutliche Niederlage von 22:35 zustande kam, die zwar verdient aber doch mit Blick auf die erste Halbzeit um einige Tore zu hoch ausfiel.
Das zweite Spiel bestritten die Männer aus Münsingen und Urach. Hier begannen die Uracher wesentlich druckvoller und zogen gleich zum 3:0 davon. Diese Führung bauten die Uracher bis Mitte Halbzeit zu einer 5 Tore Führung aus (6:11). Viele Uracher Tore rührten von Fehlern der Münsinger im Angriff, die gnadenlos bestraft wurden. Mit einer stabiler werdenden Abwehr kämpften sich die Münsinger bis zur Halbzeit auf ein 14:17 heran.
Auch hier kamen die Uracher besser aus der Kabine und erhöhten schnell auf 14:19.
Der Rest der Spielzeit lässt sich kaum mit Worten beschreiben wie die Münsinger den Urachern den Schneid abkauften, schnell zum 21:21 ausglichen um kurz darauf mit 27:23 in Führung zu gehen. Diese Führung gaben sie nicht mehr ab und siegten verdient mit 33:30. Ausschlaggebend war wieder einmal die wiedererstarkte Abwehr in der zweiten Halbzeit sowie eine ganz starke Leistung des seit dieser Saison im Tor spielende Daniel.
Dem Leser wird empfohlen, die nächsten Spiele in der Beutenlayhalle zu besuchen, da die Spannung und Begeisterung, die in der Halle herrschte, unmöglich schriftlich wiedergegeben werden kann.





Spieltag am Samstag, 14.09.2019



Es begann heute die männliche A-Jugend, die die Jungs aus Weilheim zu Gast hatte.
Die Münsinger zeigten von Beginn an erhebliche Schwierigkeiten im Angriff. Durch die gute Abwehr konnten sie aber das Ergebnis im Rahmen halten und lagen nach einer Viertelstunde nur 2:6 zurück.
Danach brach auch die Abwehr ein und so kam es bis zur Halbzeit zu einem deutlichen Rückstand von 5:16.
In der zweiten Halbzeit konnten die Münsinger die Partie wieder ausgeglichen gestalten und hielten bis zur 50. Minute einen neun Tore Rückstand zum 14:23. Wieder war die starke Abwehr der Rückhalt und im Angriff gelangen mehrere Einzelaktionen.
Die letzten 10 Minuten war dann wieder die Luft draußen und die Weilheimer kamen zu einem (zu) deutlichen Sieg von 15:32.
Letztendlich verhinderten deutliche technische Mängel ein schnelles Angriffsspiel, so dass die wenigen Tore ausschließlich aus Einzelaktionen resultierten. Da die Kondition und Konzentration offensichtlich weder in der ersten noch in der zweiten Halbzeit ausreichten, um die Abwehr durchgängig stabil zu halten, kam es schließlich zu der deutlichen Niederlage.
Das zweite Spiel bestritten die gemischten D-Jugenden aus Münsingen und Köngen, wobei die Mannschaft aus Köngen eine reine Jungenmannschaft war, die technisch und spielerisch schon deutlich weiter war im Vergleich zu den Münsingern.
Das Endergebnis von 2:16 spielt hier auch nur eine untergeordnete Rolle, da es für die Münsinger, die erst am Beginn ihrer Handballkarriere stehen, vorrangig um die Gelegenheit geht, ein Spiel auf einem großen Spielfeld über eine Zeit von 2x20 Minuten zu bestreiten. Diese Möglichkeit ist im Training nicht gegeben und die Münsinger Spieler und Spielerinnen nahmen diese begeistert wahr. Ihre zwei Treffer bejubelten sie wie Siegtreffer und man merkte ihnen ihren Spaß, den sie am Spiel hatten, auch trotz der hohen Niederlage an.






Bezirkspokalspiel TSG Münsingen – HC Wernau am Sonntag, 08.09.2019



Am Sonntag, 08.09.2019 trafen die Männermannschaften der TSG Münsingen und des HC Wernau in der Beutenlayhalle in Münsingen aufeinander. Beide Mannschaften spielen zwar nicht in der gleichen Staffel, aber beide Kreisliga B, so dass dieses Spiel eine erste Standortbestimmung für den Aufsteiger aus Münsingen bedeutete.
Die Münsinger spielten in der ersten Halbzeit mit einer sehr starken Abwehr, die kaum Fehler machte. Leider war die Chancenverwertung hundsmiserabel. Dies eröffnete dem Gegner auch mehrere erfolgreiche Tempogegenstöße. Trotzdem blieb das Spiel ausgeglichen und die Mannschaften gingen mit einem 9:10 in die Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit erwischten die Wernauer den besseren Start und hatten erstmals einen drei Tore Vorsprung zum 9:12.
Gewohnt kämpferisch und mit starker Abwehr kämpften sich die Münsinger wieder heran und bis zur 48. Minute war das Spiel beim Stand von 15:16 weiter ausgeglichen.
Die letzten zehn Spielminuten kann man als kräftemäßigen Einbruch der Münsinger bezeichnen. Vorne sank die Chancenverwertung auf null und hinten ließ auch die Abwehr ebenfalls deutlich nach, so dass es zu einem Endergebnis von 15:22 kam.
Fazit: Die Münsinger hielten in dem Spiel gut mit und hatten durchaus ihre Möglichkeiten, das Spiel zu gewinnen.  
Der Kräfteeinbruch zum Ende des Spiels ist wahrscheinlich auf das anstrengende Trainingswochenende zurückzuführen und das Endergebnis fiel deutlich zu hoch für den HC Wernau aus.
Noch ein bisschen  mehr fit und deutlich mehr Konzentration im Angriff und wir können uns auf gute und spannende Handballspiele der Männer in der neuen Saison freuen.