Esslingen-Teck
Männer Kreisliga B - Hallenrunde 2020/2021


Auf dem Bild fehlen: Joel Schiliro, Linus Kugel, Andreas Lorenz und Jonas Manz.

 

Liebe Handballfreunde


Nachdem die letzte Saison wegen der Covid-19 Pandemie jäh geendet hatte, war bei uns wie auch bei allen anderen Vereinen zunächst einmal Stillstand im Spiel- und Trainingsbetrieb. Zwangspause nach einer für einen Aufsteiger bis dahin ganz passablen Saison. Bei bis dato gespielten 10 Spielen standen 5 Siegen 5 knappe Niederlagen gegenüber, so dass wir sowohl durch einen guten Spiel- als auch Torquotienten nach dem Abbruch der Saison einen respektablen 4. Platz belegten. Lange Zeit haben sich die Spieler nur mit Laufen fit gehalten, bis wir Mitte Juni wieder ins Training eingestiegen sind, wobei sich auf Grund der Corona-Beschränkungen das Training nur auf Fitness, Koordination und Athletik beschränkte. Mittlerweile sind wir jedoch wieder zu einem (fast) normalen Trainingsbetrieb zurückgekehrt und die Spieler sind heiß darauf wieder spielen zu können.
Unser Trainingswochenende war von meiner Seite aus gut und bis zum Saisonstart werden wir noch mehrere Trainingsspiele absolvieren, so dass die neue also Saison kommen kann.
Was bringt uns die neue Saison?
Um ehrlich zu sein - ich weiß es nicht. Obwohl von der Bundesliga bis hinunter zu den unteren Bezirksligen wieder Spiele angesetzt sind, weiß, glaube ich, so Keiner was wirklich kommt. Sind wir aber wie alle optimistisch und gehen von einem „relativ normalen“ Saisonverlauf aus, denke ich, dass wir es dieses Jahr schwer haben werden in der Klasse zu bestehen. Hochkarätige Namen wie EK Bernhausen, HT Uhingen-Holzhausen, TSV Grabenstetten und TSV Köngen werden uns als Gegener gegenüber stehen. Noch nicht einschätzen kann ich die aus dem TSV Urach und dem TSV Dettingen neu gegründete HSG Ermstal. Wir werden es aber nehmen wie es kommt und Alles geben.
Bedauerlich ist nur, dass von der letztjährigen A-Jugend nur ein Spieler fest zu den Männern gestoßen ist. Am Anfang noch etwas schüchtern, hat Marco Fischer sich aber mittlerweile in die Mannschaft integriert und verblüfft manchmal so manch „Alten“. Aber in ihm steckt noch mehr Potential, das es zu fördern gilt. Ein zweiter ist nun kürzlich noch hinzugekommen, hat jedoch enormen Trainingsrückstand. Das bedeutet, dass die Mannschaft fast in der alten eingespielten Besetzung die Saison bestreiten wird. Fast - Daniel Steinhülb im Tor wird noch längere Zeit wegen einer Handoperation ausfallen. Somit wird Rolf Dietz, Stammkeeper in den letzten 3 Jahren, gefordert sein und wir hoffen, dass Dima Ibel, der gerade aus beruflichen Gründen Pause macht, ihn unterstützen kann. Bei Fabian Möbus ist es ebenfalls noch nicht sicher, ob er diese Saison voll dabei sein kann - gut wäre es. Viel Arbeit wird auf unsere „Haudegen“ Peter Schönle und Mario Brandt im Abwehrzentrum zukommen. Ihre Aufgabe ist es, nach erfolgreicher Abwehrarbeit unsere schnellen Spieler wie Andreas Lorenz, Linus Kugel, Tobias Speidel oder auch Marco Fischer auf die Reise - sprich zum Tempogegenstoß - zu schicken. Das Training in der Vorbereitung konzentrierte sich zum Großteil auf den Angriff und nun wird sich hier zeigen, ob wir gut gearbeitet haben. Unseren beiden „Chefs“ Klemens Spohn und Matthias Winkler, in der Mitte bzw. auf der Rückraumposition, werden Alles versuchen, ihre Mitspieler, insbesondere Mario Brandt am Kreis in Szene zu setzen. Alle werden jedenfalls ihr Bestes geben um möglichst weit vorne mitzuspielen.
Ihnen liebe Handballfans wünsche ich, trotz Corona und den damit verbundenen Unannehmlichkeiten und Einschränkungen in der Beutenlayhalle, spannende und interessante Spiele. Sind Sie wieder der achte Mann der Mannschaft und unterstützen Sie uns in gewohnter Art und Weise.
Meiner Mannschaft und mir wünsche ich eine verletzungsfreie und erfolgreiche Saison 2020/2021. Wobei es für mich die letzte Saison hier in Münsingen sein wird. Fünf Jahre sind eine lange Zeit im Handball und es sollte einfach nun eine Veränderung kommen. Ich habe mich jedenfalls in Münsingen sehr wohl gefühlt und wünsche meinem Nachfolger schon jetzt Alles Gute.
Bleiben Sie gesund und bis bald in der Beutenlayhalle ...

Ihr Wilfie - Trainer Männermannschaft